Online Roulette fĂŒr die Schweizer

Roulette ist eines der spannendsten und gerechtesten GlĂŒcksspiele der Welt. Geboren in 17. Jahrhundert in Frankreich, erfreut sich das Spiel noch heute grĂ¶ĂŸerer Beliebtheit, und die ursprĂŒnglichen Grundregeln sind fast unverĂ€ndert geblieben. Egal ob Profi oder AnfĂ€nger – Roulette wird jeder genießen.

Heutzutage ist es möglich geworden, das Lieblingsspiel im Internet online zu spielen. Zahlreiche Schweizer und auslÀndische Online Spielbanken bieten ihren Kunden das Roulette an. Die vielfÀltigen Boni, die in Online Casinos keine Seltenheit sind, machen das

Spiel noch unterhaltsamer und attraktiver.

Die Online Versionen des Spieles haben den Geist des echten Roulette bewahrt – die Hallen werden mit einem angenehm gedĂ€mpften Beleuchtung ausgestattet, die Tische sind grĂŒn bespannt. Das alles versetzt Sie in eine AtmosphĂ€re von klassischem Casino. Setzen Sie sich an Spieltisch mit der Markierung, gehen Sie Ihre Wette ein und halten Sie den Atem, wĂ€hrend der Croupier das Rad dreht und der Ball springend von der Nummer auf die Nummer seine Zelle sucht.

Die Wetten werden gemĂ€ĂŸ den Regeln gemacht und genauso wird der Gewinn verteilt. Sie können das Risiko eingehen und einen hohen Betrag auf eine bestimmte Zahl oder auf einen der Sektoren setzen.

Auf unserer Webseite finden Sie vollstĂ€ndige Informationen ĂŒber dieses wahrhaft legendĂ€re Casino Spiel. Dem Text unten können Sie die kurze historische Auskunft ĂŒber die Entstehung von Roulette und seine Regeln, Weiterentwicklung zur Online Version sowie existierende

Variationen des Spieles entnehmen. Wir stellen Ihnen auch einige Tricks und Tipps zur VerfĂŒgung, die Ihre Gewinnchancen wesentlich erhöhen können.

Roulette: Exkurs in die Geschichte

Hier bieten wir Ihnen einige der gĂ€ngigen Theorien zum Thema an, wie Roulette ursprĂŒnglich entstanden hatte.

Von wissenschaftlichem Interesse zum GlĂŒcksspiel

Viele Forscher geben dem französischen Wissenschaftler Blaise Pascal die Lorbeeren des Roulette Erfinders. Er interessierte sich fĂŒr das Thema des Perpetuum Mobiles. Es wird angenommen, dass er etwa 1655 einen Mechanismus geschaffen hat, dessen Hauptdetails die heute wohlbekannten Kugeln und Rad mit Zellen waren.

Roulette als Kartenkonkurrent

Nach einer anderen Theorie haben die französischen Strafverfolgungsbehörden das Roulette erdacht und popularisiert. Damals waren Kartenspiele weit verbreitet, was die Falschspieler aktiv nutzten. Und die neue Erfindung sollte die GlĂŒcksspieler ablenken und Ihr Treffen mit den BetrĂŒgern ausschließen.

Aus China mit Liebe!

Einer anderen Theorie zufolge, ging es bei der Erfindung nicht ohne die Chinesen. Die tibetischen Mönche haben 37 Figuren auf einem Sonderfeld aufgestellt. In der Folge wurden sie durch Nummern ersetzt.

Ein Geschenk des Teufels

Eine der interessantesten Versionen ist die Geschichte, dass das Geheimnis des Spieles seinem Erfinder selbst vom Teufel verraten wurde. Zur Verteidigung dieser Theorie dient die Tatsache, dass die Summe der Zahlen, die sich auf dem Rad befinden, gleich der Zahl 666 ist.

Ab dem 19. Jahrhundert hat sich das Roulette an Beliebtheit gewonnen. ZunĂ€chst breitete es sich europaweit aus und sprang dann auch in andere LĂ€nder ĂŒber. In die USA wurde sie von französischen Auswanderern „mitgebracht„. Aber in Amerika wurden die Regeln trotzdem geĂ€ndert: Ein weiterer Sektor “00“ wurde hinzugefĂŒgt und die Summe der Zahlen wurde bis 38 erhöht.

Ab der Mitte der 1990er Jahren ist es möglich geworden, Roulette online zu spielen, was sich heute grĂ¶ĂŸerer Beliebtheit erfreut.

Variationen der Online Roulette

Die beliebtesten Arten von Online Roulette sind amerikanische und europÀische Roulette. Was ist der Unterschied zwischen den beiden Variationen?

Bei der europĂ€ischen Version hat das Rad 37 Sektoren, von 1 bis 36 und 0 oder „Zero„. 0 gibt dem Casino den Hauptvorteil. Alle Wetten, bei denen 0 ausfĂ€llt, verlieren. Das gibt dem Casino 2,7 Prozent des Gewinns aus dem europĂ€ischen Roulette.

Im Gegensatz zum europĂ€ischen, hat das amerikanische Roulette 38 Zahlen (Sektoren) auf dem Rad, von 1 bis 36, 0 und 00 (Doppel-Zero). Infolgedessen, verlieren im amerikanischen Roulette die SĂ€tze, bei denen 0 und 00 ausfĂ€llt. Der Vorteil des Casinos im amerikanischen Roulette ist ungefĂ€hr zweimal höher, als in europĂ€ischen – 5,26 %.

Die dritte Option ist französisches Roulette. Darin handelt es sich um 37 Sektoren auf dem Rad, wie im europĂ€ischen. Diese Variante dominiert anhand des Namens in einigen Casinos von Frankreich. Falls Zero ausfĂ€llt, bietet das Casino roulette den Spielern, die darauf gewettet haben, Trost – die HĂ€lfte Ihres ursprĂŒnglichen Einsatzes. Deshalb ist die französische Variante des Spiels am gĂŒnstigsten.

„Ohne Zero” ist die vierte Art des Spiels. Es gibt also auf dem Spielfeld keine 0, im Gegensatz zu allen obengenannten Variationen. Das Spielfeld ohne Zero enthĂ€lt nur 36 Ziffern.

Das Mini-Erz ist eine weitere Option fĂŒr Online Roulette, mit dieser mĂŒssen jedoch die Spieler genauer aufpassen. Bei der Variante gibt es 13 Sektoren, 1 bis 12 und 0 (Zero). Wenn einer der 13 Sektoren leer ist, hat das Casino einen 3-mal höheren Vorteil. Es gibt aber kein maximales Limit an Wetten.

Wie kann man bei Online Roulette gewinnen?

Bei der Online Roulette, genauso wie bei der klassischen Version, gibt es zwei Hauptbestandteile: Ein Spieltisch, auf dem sich das Rad befindet, und das Spielfeld mit den darauf aufgetragenen Zahlen (Nummern). Auf dem Standardfeld fĂŒr europĂ€isches (amerikanisches) Roulette gibt es zwei „Unterfelder”: inneres Feld (Inner Sektion) und Außenfeld (Otside Sektion).

Das innere Feld enthĂ€lt alle Nummern, die auf dem Rad aufgetragen sind. Alle drei aufeinander folgenden Zahlen bilden eine Reihe (row), vertikale Linien – drei Spalten (column) je zwölf Zahlen. Das Außenfeld ist ein Sondergebiet am Rande des Standardfeldes. Jedes der Außenfelder entspricht entweder bestimmten Zahlen (z. B. dem ersten Dutzend) oder einer bestimmten Art Zahleneigenschaft (z. B. roten Nummern).

Zwei geheime Tipps zu einer optimalen Roulette-Strategie.

1. Das Herangehen 50/50 – die sichere Weise des Spieles

Sollten Sie ein Neuling sein, halten Sie sich lieber an die AußeneinsĂ€tze und setzen Sie keine grĂ¶ĂŸere Summen. Danach, wenn Sie Bank Roll und Zeit fĂŒr eine lĂ€ngere Roulette Spiel haben, können Sie zu Ihrer Standard-Strategie zurĂŒckkehren, ohne das gesamte Geld zu verlieren. Es ist nicht notwendig, einen schnellen Gewinn zu erzielen, Ihr Ziel ist der Gewinn insgesamt.

2. Innere EinsĂ€tze im Vergleich zu Ă€ußeren

Viele erfahrene Spieler entscheiden sich fĂŒr innere EinsĂ€tze den zusĂ€tzlichen Gewinnmöglichkeiten und eine höhere VolatilitĂ€t zuliebe. Die AnfĂ€nger sollten sich an die ausgeglichen AußeneinsĂ€tze auf das Gerade/Ungerade oder Rot/Schwarz halten. Falls Sie Geduld, das ZahlenverstĂ€ndnis, die FĂ€higkeit, Wetten zu verwalten, und einen wĂŒrdigen Bank Roll haben, dann sind Sie besser fĂŒr interne Wetten geeignet, die ein höheres Risiko bieten, aber auch die Möglichkeit, mehr potenzielle Gewinne zu erzielen.